Familie

Gesundheit macht glücklich

Pflanzen Heilkunde

Gesundheit macht glücklich

Diagnostik

1. Anamnese

Die absolute Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung ist die Geschichte Ihres bisherigen Lebens. Unser Leben ist sehr komplex, und Krankheiten entstehen aus dieser Komplexität heraus. Symptome und Beschwerden sind häufig nur die Spitze des Eisberges.

Um die genaue Ursache, oder gerade bei chronischen Beschwerden die Ursachen und Zusammenhänge erkennen zu können, bedarf es eines ausführlichen Gespräches, der Anamnese.
Die Ursache für Ihre Erkrankung kann nur kurze Zeit zurückliegen, sie kann aber auch schon vor mehreren Jahren oder Jahrzehnten entstanden sein.

Es können Erlebnisse aus der Vergangenheit sein die Sie schon längst verdrängt haben, ihr Körper aber hat sie nicht vergessen.

  • Zum Beispiel kann ein Unfall, der schon länger zurückliegt, die Ursache für Ihre heutige Müdigkeit sein. 
  • Eine Behandlung bei Ihrem Zahnarzt kann die Ursache für Ihre jetzigen Kniebeschwerden sein.
  • Eine unerkannte Stoffwechselstörung kann die Ursache für Ihre Infektanfälligkeit sein.
  • Ihre Neurodermitis kann durch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ausgelöst werden.
  • Welches Symptom bei Ihnen auch im Vordergrund steht, die Ursache dafür kann sehr vielfältig sein.

Erst nach der ausführlichen Anamnese kann ich mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen. Im Anschluss entscheide ich, ob eine manuelle körperliche Untersuchung, eine Laboruntersuchung, eine Vegatestung oder eine andere Maßnahme angezeigt ist.

2. Körperliche Untersuchung

Nach der ausführlichen Anamnese kann eine körperliche Untersuchung erforderlich sein.

Grundlegende Maßnahmen können Puls- und Blutdruckmessung sein.

Abhängig von Ihren Symptomen sehe ich mir Ihre Haut, Ihre Nägel und Ihre Haare an.

Ich achte auf Ihre Körperhaltung und betrachte das Gangbild.

Im Anschluss teste ich Ihre Beweglichkeit im Stehen, Sitzen oder im Liegen.

Eventuell lasse ich Sie auch hüpfen, laufen oder Liegestütze machen.

Ich teste mit meinen Händen die Spannung Ihrer Haut, des Bindegewebes, der Muskulatur oder der Organe.

Bei Gelenkbeschwerden teste ich die jeweilige Beweglichkeit und führe Funktionsuntersuchungen durch.

3. Vegatest

Der Vegatest ist ein so genannter Resonanztest.

Die Vegatest-Methode zählt zu den biophysikalischen Untersuchungsmethoden welche sich auf Basis der Elektroakupunktur nach Dr. Voll entwickelt hat.

Mit Hilfe des Vegatests ermittle ich die gegenwärtige Stoffwechsellage und die Regulationsfähigkeit Ihres Körpers. Der Stoffwechsel pendelt ständig zwischen dem anabolen Synthesestoffwechsel und dem katabolen Energiestoffwechsel. Stoffwechselentgleisungen lassen sich mit dem Vegatest einfach und schnell aufdecken.

Außerdem spüre ich mit dem Vegatest Entzündungsherde, Organbelastungen oder auch Störfelder im Zahnbereich auf, erkenne Organzusammenhänge und analysiere die Wirkung von Erregern wie Viren und Bakterien oder Umweltgiften. Hinweise auf Unverträglichkeiten oder Allergien erhalte ich genauso wie den Grad von Vergiftungszuständen.

Mit Hilfe des Biologischen Index kann durch Auswertung des weichen Bindegewebes (Mesenchym) das biologische Alter von Ihnen ermitteln.

4. Laboruntersuchungen

Abhängig von den Informationen aus der Anamnese können Untersuchungen aus Blut, Stuhl, Urin, Speichel oder den Haaren erforderlich sein, um Störungen, Mangelerscheinungen oder Entgleisungen aufzudecken.

Im Blut lassen sich die meisten Fragestellungen klären.
Neben gängigen Parametern, die auch in der Schulmedizin untersucht werden, veranlasse ich Untersuchungen die z.B. die Energiegewinnung in einer Zelle aufzeigen, oder immunologische Untersuchungen, um zu erfahren wie gut das Immunsystem arbeitet.
Umweltbelastungen können über das Blut genauso festgestellt werden, wie ein Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und Fettsäuren.

Den Speichel nutzt das Labor um so genannte Neurotransmitter oder Hormone zu bestimmen.

Im Urin können Schwermetalle oder Stoffwechselzwischen- und Endprodukte nachgewiesen werden.

Die Haare eignen sich um auf Mineralstoffe, Spurenelemente und Schwermetalle zu untersuchen.

Im Stuhl können neben Erregern auch Verdauungsrückstände oder Entzündungsabfälle ermittelt werden. Außerdem untersucht man über den Stuhl die Darmflora als einen Teil des so genannten Mikrobioms.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns Ihnen helfen zu können!